Das neue Schichtsystem

WECODUR

Anwendungen

Die innovative WECODUR-Technologie bietet einzigartige Vorteile durch innovative Kombination von Materialien. Die WECODUR-Technologie kombiniert optimiertes Laserauftragschweißen mit hohen Auftragsraten mit einem optimalen Finishing-Prozess zu Beschichtungen mit bislang nicht realisierbaren Eigenschaften.

Damit lassen sich Legierungen als Beschichtungen auf Metalle aufbringen, die in revolutionärer Art und Weise die Eigenschaften und Lebensdauer von Bauteilen verbessern – und das im Rahmen einer wirtschaftlichen Serienproduktion.
Als Erfinder der WECODUR-Technologie, Industrieausrüster und Anbieter von WECODUR-Produktionsanlagen sind wir Ihr Partner für die Veredelung Ihrer Produkte. Informieren Sie sich auf unserer Website über die WECODUR-Technologie, seine unschlagbaren Vorteile und die Lösungen für Ihre Produktion.

WECODUR-Beschichtung von Bremsscheiben

Eigenschaften

  • Bis zu 90 % Reduktion der Bremsscheiben-bedingten Feinstaubemission
  • Korrosionsfrei, auch im Rekuperationsbetrieb (Elektrofahrzeuge)
  • Standzeiten über den gesamten Auto-Lebenszyklus möglich
  • Das WECODUR-Schichtsystem kann auf JEDER konventionellen Bremsscheibe ohne spezielle Vorbearbeitung aufgebracht werden
  • Geringe Mehrkosten im Vergleich zu einer konventionellen Bremsscheibe
  • Drastische Kostenreduktion gegenüber anderen Beschichtungsverfahren für Bremsscheiben
  • WECODUR-beschichtete Bremsscheiben bestehen übliche Tests der Automobilbranche

Reduktion Feinstaubemission

Die Verursacher für die mobilitätsbedingte Feinstaubelastung stammen im Wesentlichen aus drei Quellen: Verbrennungsrückstände, Abrieb von Reifen, Bremsen und Straße sowie Aufwirbelung von bereits abgelagertem Feinstaub. Laut einer Studie des Umweltbundesamts wurde der Feinstaub aus Verbrennungsrückständen durch schärfere Abgasnormen und Modernisierung der Fahrzeuge deutlich reduziert und soll weiterhin z.B. durch Ausweitung der Elektromobilität abnehmen. Der Abrieb von Straßen, Reifen und Bremsen konnte bis dato nicht reduziert werden. Gerade hier müssen jedoch die weiteren Einsparungen der Feinstaubemissionen realisiert werden. WECODUR-Schichtsysteme sorgen im Bereich der Bremse für signifikante Verbesserungen von bis zu 90%. Durch den großserienfähigen Herstellungsprozess wird erstmalig ein flächendeckender Einsatz möglich.

Potentielle Anwendungen

Beschichtung

Laserauftragschweißen
  • Substitution Hartverchromen
  • Substitution Thermisches Spritzen
  • Substitution konventionelles Laserauftragschweißen
  • Bisher unbeschichtete Komponenten

Additive Fertigung

Feinstaubreduktion
  • Hochflexible Fertigung von geometrischen Elementen auf Halbzeugen, z.B. Dichtlippen oder Flansche (Hybrid-additive Fertigung)
  • Funktions-Integration
  • In-situ Kombinations-Prozesse (z.B. Drehen & AM)

Reparatur

Laserauftragschweißen
  • Reparatur von Komponenten, die bis dato aufgrund des großen Wärmeeintrags nicht repariert werden konnten
  • Mobile Reparatursysteme für konventionelle Werkzeug-Maschinen

Anwendungsgebiete und Branchen

Hydraulik

Hartverchromen
  • Unterschiedlichste Bauteile und Komponenten
  • Vermeidung von Chrom VI
  • Alternative Hartchrom
  • Ventile

Papierherstellung

Verschleissschutz
  • Walzen
  • Wellen
  • Antriebselemente

Stahlherstellung

Korrosionsschutz
  • Walzen
  • Schneidmesser
  • Bohrer
  • Förderelemente

Automotive

Beschichtete Bremsscheiben
  • Bremsscheiben
  • Kolbenstangen
  • WKZ-Reparatur
  • Ventile

Beispiele möglicher Materialien

Matrix-Materialien und Korrosionsschutz

  • Nickel-Legierungen: NiCr, NiCrMo, NiCrBSi, …
  • Eisen-Legierungen: 304L, 316L, 430L, 17-4-Ph, M2, …
  • Kobalt-Legierungen: CoCr, CoCrMo, CoCrW, CoCrW, …
  • Sonstige: Titan-, Aluminium-, Kupfer-, …

Hartphasen/Karbide

  • Wolframkarbid
  • Titankarbid
  • Chromkarbid
  • Siliziumkarbid
  • Molybdänkarbid

Materialanteil bis zu 60 Vol.-% je nach Kombination

Zusammenfassung

Technisch

  • Aufbringung von dünnen, poren- und rissfreien, metallurgisch angebundenen Verschleiß- und Korrosions-Schutzschichten
  • Anwendung auf herkömmlichen Grauguss-/Aluminium-Bremsscheiben ohne zusätzliche Vorbearbeitung
  • Große Auswahl an Werkstoff-Kombinationen möglich

Ökologisch

  • Drastisch reduzierte Feinstaubemission
  • Äußerst lange Lebensdauer
  • Vermeidung umweltschädlicher Chemikalien und Additive

Wirtschaftlich

  • Beschichtungsraten von bis zu 5 m2/h
  • Zuverlässiger und hocheffizienter Beschichtungs- und Finishingprozess
  • Drastisch reduzierte Kosten im Vergleich zu bisherigen Schichtsystemen